Anlage Entenschwumm

Im Dezember 1974 fand die Gründungsversammlung für unseren Kleingartenverein statt. Rund zwei Jahre später wurde uns die ca. 20.000 qm große Fläche von der Stadt Weil am Rhein zugeteilt. Die Geländeübergabe sowie die erste (symbolische) Pflanzung eines Baumes war im März 1977.

Die Bebauung des Kleingartenparks Haltingen fand in 3 Bauabschnitten statt. Im August 1977 war die Einweihung der 1. Baustufe mit 42 Parzellen. 1979 wurde der 2. Bauabschnitt mit 12 Parzellen fertig gestellt und der 3. Bauabschnitt mit weiteren 6 Parzellen war im Jahr 1982 beendet. Die Anlage Entenschwumm besteht also aus insgesamt 60 Parzellen.

Das zur Anlage Entenschwumm gehörende Vereinsheim wurde 1982 erbaut und ist kultureller Mittelpunkt des Vereins, speziell bei dem jährlich stattfindenden Sommerfest oder dem Adventskaffee.

Bei einem Rundgang durch das Vereinsgelände kann man so manch einen individuell gestalteten, teils mit viel Liebe „umhätschelten“ Kleingarten bestaunen.

Im Entenschwumm

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen