Anlage Hellerain

Aufgrund des Baus der zollfreien Straße mussten 60 Gärten in der Hupfergrube weichen. Deshalb hatte 1991 eine Gemeinderatsitzung stattgefunden. Da die betroffenen Gartenbesitzer ihre Gärten nicht aufgeben wollten, wurde ihnen damals das Gelände am Hellenrain zugewiesen.

Im März 1992 kam der Spatenstich für 16 Parzellen. Im Frühjahr 1995 würde der zweite Abschnitt mit 12 Parzellen begonnen.
In den Jahren 1997 und 1998 würde die Toilettenanlage mit Küche errichtet.
Total umfasst die Anlage Hellerain zur Zeit 28 Parzellen.

Anlage Hellerain

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen